Allgemeine Infos

Isla Margarita gehört geografisch zu Venezuela. Die Landesprache ist Spanisch. Isla Margarita mit den beiden vorgelagerten Inseln Coche und Cubagua liegt ca. 40 km vom Festland Venezuelas entfernt. Die Hauptstadt heißt La Asunción. Isla Margarita besteht aus zwei Teilen, der östliche Teil der Insel ist belebt und üppig bewachsen. Die westliche Hälfte hingegen ist fast menschenleer und wüstenähnlich.

Anreise

Die Anreise erfolgt über Caracas. Dorthin gibt es etliche Linienflugverbindungen. Die Weiterreise erfolgt dann mit venezolanischen Linien nach Porlamar. In Zusammenarbeit mit unserem Partner Skycheck können Sie die aktuellen Preise sofort checken. Manchmal ist es einfacher einen Pauschalurlaub zu buchen, dann müssen Sie sich nicht um den Transfer nicht kümmern.

Reisezeit

Isla Margarita kann aufgrund der beständigen Temperaturen ganzjährig bereist werden. Die Insel liegt außerhalb des Hurrikangebietes! Sehr voll wird es in der Osterwoche, der Semana Santa, dann kommen die Einheimischen vom Festland auf die Insel.

Einreise

Als Urlauber aus Deutschland benötigt man kein Visum, das ist nur notwendig, wenn man über ein Drittland einreist. Zur Einreise braucht man einen 6 Monate gültigen Reisepass. Im Flugzeug bekommt man eine Einreisekarte, gut aufpassen, das grüne Doppel ist bei der Ausreise abzugeben.

Geld

Seit dem 1. Januar 2008 gibt es in Venezuela eine neue Währung. Sie heisst Bolivar Fuerte (BsF) und löst den Bolivar (Bs) ab. Für die Reisekasse empfiehlt sich Bargeld und eine Kreditkarte.

Gesundheitsvorsorge

Impfungen sind für Venezuela nicht vorgeschrieben. Den üblichen Impfschutz wie Polio und Tetanus sollte man aber überprüfen. Falls Urwaldtouren auf dem Festland geplant sind, sollte man sich bei einem Reisemediziner oder Tropeninstitut wegen evtl. notwendiger Impfungen informieren. Wichtig ist der rechtzeitige Abschluss einer Auslandskrankenversicherung. Krankheiten lassen sich auch vermeiden, wenn man einige Vorsichtsmassnahmen beachtet. Man sollte kein Leitungswasser, sondern nur Mineralwasser aus Flaschen trinken. Eiswürfel in Restaurants werden normalerweise aus Mineralwasser hergestellt. Wie in allen tropischen Ländern, sollte man mit Eiscreme und Salaten vorsichtig sein. Die Sonne in Venezuela darf man nicht unterschätzen. Sie ist sehr intensiv, und man kann sich schon nach ein paar Minuten einen heftigen Sonnenbrand zuziehen. Wichtig ist ein Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor sowie eine Kopfbedeckung.

Sicherheitstipps

Geld sollte unauffällig aufbewahrt werden. Teilen Sie ihr Geld auf, es ist sinnvoll, immer kleinere Beträge in der Tasche zu haben, um beim Bezahlen nicht das ganze Bündel herausholen zu müssen. Größere Geldbeträge, Wertsachen und Papiere gehören in den Hotelsafe.

Was sollten Sie weiterhin beachten:

  • Bei Fremden auf der Straße kein Geld tauschen
  • Teure Gegenstände wie Kameras u.s.w. sollten unauffällig getragen werden.
  • Lassen Sie Ihr Gepäck niemals unbeaufsichtigt.
  • Lassen Sie nichts im Auto, wenn Sie den Wagen abstellen.
  • Vermeiden Sie es, nachts allein in dunklen Gegenden spazieren zu gehen.

Verkehrsmittel

Eine preiswerte Möglichkeit, sich auf der Insel fortzubewegen, sind die Busse. Taxen sind günstig und reichlich vorhanden, besonders an den großen Hotels. Für Ausflüge ist auch ein Mietwagen empfehlenswert. Für Touren auf das Festland benutzt man entweder die Fähre oder das Flugzeug. Der Fährhafen ist Punta de Piedras. Die meisten größeren Städte Venezuelas werden von Margarita aus täglich angeflogen. Die Preise für Inlandsflüge sind niedrig.

Essen und Trinken

Auf Isla Margarita gibt es sehr viel Auswahl an Fisch und Meeresfrüchten, sehr lecker ist der Catalana, ein einheimischer Fisch, der im Ganzen gegrillt oder gebraten wird. Südamerika ist bekannt für gutes Rindfleisch, wer gerne Rindersteaks mag, bekommt hier Spitzenqualität. Aber auch sehr gute Gerichte mit Huhn gibt es dort. Parillas sind gemischte Grillplatten mit verschiedenen Sorten Fleisch, Blutwurst und Bratwurst. Arepas sind eine Art Pfannkuchen aus Maismehl und sind eine beliebte Beilage. Empanadas sind frittierte Teigtaschen, sie werden mit verschiedenen Füllungen angeboten: Huhn, Fisch, Fleisch, Schinken, Käse. Es gibt natürlich Früchte aller Art, wie Mangos, Papayas, Orangen, Bananen Kokosnüsse, Passionsfrüchte, Melone, Ananas und Guaven  Es gibt frische Fruchtsäfte, sie werden als Batidos (Fruchtstücke mit Wasser und Eis im Mixer zerkleinert), oder als Milchshakes angeboten. Ebenso erhältlich sind die diversen Softdrinks. Frische Kokosmilch bekommt man an den Straßenständen.  Bier gehört zu den beliebtesten alkoholischen Getränken, ebenso wie der Rum, der mit Cola vermischt als Cuba Libre getrunken wird, aber auch zu leckeren Cocktails verarbeitet wird.


Joomla SEF URLs by Artio